Prinzessin Diana

Unfall oder Mord?

Am 31. August jährt sich der tragische Tod von Prinzessin Diana zum 20. Mal. Aus diesem Anlass zeigt A&E als exklusive TV-Premiere eine eineinhalbstündige Dokumentation, die sich mit den mysteriösen Rahmenumständen ihres Todes befasst. Zusammen mit ihrer neuen Liebe, dem Geschäftsmann und „Harrods“-Erben Dodi Al-Fayed, und ihrem Leibwächter Trevor Rees-Jones war Diana am 31. August 1997 in einer Mercedes-Limousine unterwegs, als der Wagen um 0.26 Uhr mit 196 km/h im Tunnel der Pont de l’Alma gegen einen Betonpfeiler krachte. Seit dem Unglück tauchten immer wieder Ungereimtheiten auf, die die damaligen Ereignisse in ein neues Licht rückten und Zweifel an der offiziellen Unfallversion der Behörden aufkommen ließen. Mit Experteninterviews und exklusivem Archivmaterial geht die Dokumentation auf die ungeklärten Umstände des Todes der Prinzessin der Herzen ein. Zu Wort kommen etwa Dianas ehemaliger Butler Paul Burrel, Michael Cole, der ehemalige Sprecher der Familie Al-Fayed, sowie Alan Power, Autor des Buches „The Princess Diana Conspiracy“.