Do-It-Yourself Ideen

 

Gartentisch im Stecksystem selber bauen

Platzsparend, leicht und super schnell aufgebaut: Dieser Gartentisch kann durch sein Stecksystem in allen drei Bereichen punkten. Ohne Probleme kann er überall hin transportiert werden. 

© Selbermachen Media

Der zusammensteckbare Tisch besteht aus vier Seitenteilen, die jeweils mit zwei passgenauen Schlitzen ausgestattet sind und so perfekt ineinandergreifen. Das Beste daran: Er ist in einer Minute aufgebaut! Durch seine Bauweise lässt sich der Stecktisch platzsparend verstauen.

Die Herstellung dieses Stecktisches ist sehr einfach. Es wird nur eine Stichsäge und eine Metallschiene benötigt. Besonderes Augenmerk liegt auf den Schlitzen für die formschlüssige Verbindung. Diese müssen exakt ausgearbeitet sein und dürfen nur ein Minimum an Spiel haben.

Die Tischplatte wird aus den Restabschnitten gefertigt, die beim Bau der Tischbeine zum Einsatz kamen. Deshalb ist sie dreigeteilt. Zwei große Teile und ein kleiner Streifen in der Mitte bilden die Tischplatte. Der Rest wird aus den anderen Abschnitten gefertigt. 

Materialbedarf: zwei Stück MDF à 140 x 75 cm, zwei Stück à 76 x 75 cm und ein Stück à 80 x 16 cm.

     

© Selbermachen Media

 

Schritt für Schritt:

  • Ausschnitte mit Bleistift und Metallwinkel auf die Holzplatten aufzeichnen (Bereiche am besten so aussägen, dass der Bleistiftriss stets zu sehen ist)
  • Mit einer Tischkreissäge lassen sich optimale Steckverbindungen herstellen (Eine Stichsäge plus Metallschiene funktioniert auch)
  • Schlitze nacharbeiten, bis alles perfekt passt
  • Von unten an die Tischplatte geschraubte Holzplatten innerhalb der Tischzarge festhalten
  • Abschließend den Tisch lackieren (Vor dem Lackieren aber den Bereich der Verbindung abkleben)