Die Büffelranch - Staffel 3

Episodenguide

Alle Abenteuer auf der Büffelranch im Überblick

Folge 1
Ein liebestoller Bulle kehrt heim

In Deutschland sind die Büffel los: Während Büffel Wilhelm nach seinem Liebesurlaub in Eilte zu seinem Besitzer - und seinen eigenen Damen - zurückkehrt, versucht Bulle Paul sein Glück in Sulz. Familie Steinwand produziert unterdessen im Nordschwarzwald Mozzarella in Handarbeit und steckt sich hohe Ziele. Außerdem ist Lämmerzeit: Jeden Morgen entdecken Schäfer Hamann und seine Frau neue Lämmer auf der Weide.

Folge 2
Kälberboom und müde Knochen

Büffelexperte Wilhelm will kürzertreten. Seine Hüfte schmerzt und seine Frau Heide macht sich Sorgen. Muss er sich jetzt wirklich von seinen Büffeln trennen und seinem Leben eine andere Richtung geben? Im Nordschwarzwald treiben die Steinwands die Jungtiere auf die Weide. Ob der Zaun deren Frühlingsgefühlen standhält? Schnuckenschäfer Stephan und seine Frau Heidi präsentieren ihre Produkte auf einem neuen Land-Markt. Wie immer geht es turbulent zu: Von der zu frühen Abfahrt bis zum Kassensturz gibt es Diskussionen, denn selten sind sich Stephan und Heidi einig.

Folge 3
Ein Bauer auf Abwegen

Der Büffelbauer Wilhelm besucht den Camelidenhof in Ostfriesland. Er und seine Frau Heide wollen mit ihren Büffeln neue Wege gehen und interessieren sich für tiergestützte Therapie, die bislang in Verbindung mit Hunden, Pferden und Delfinen bekannt ist. Es stellt sich allerdings die Frage, ob Büffel dafür überhaupt geeignet sind. Ein Weideumtrieb der besonderen Art beschäftigt den sonst so ruhigen Schäfer Stephan. Die Heidschnucken müssen auf eine neue Weide. Da die Tiere blitzschnell sind, muss er darauf achten, dass die Lämmer den Anschluss nicht verlieren.

Folge 4
Frühlingsgefühle im Büffelland

In Sulz warten Markus und Stefan auf die Tierärztin. Per Ultraschalluntersuchung stellt sie fest, welche der Wasserbüffelkühe trächtig ist. Büffelbauer Wilhelm hat Michaela und Ehemann Klaus vom Camelidenhof zu Gast. Der Wasserbüffel-Flüsterer will die beiden Alpaka-Experten für seine Lieblingstiere begeistern. Längst begeistert ist Familie Mölders aus Barlo an der niederländischen Grenze. Vor gut zehn Jahren haben Silvia und Martin mit der Wasserbüffel-Zucht begonnen. Jetzt wartet das Paar, dessen Käsemanufaktur bereits auf Hochtouren läuft, auf die Baugenehmigung für einen eigenen Hofladen.

Folge 5
Mobbing auf der Büffelweide

Der Büffelflüsterer Wilhelm muss sich für ein paar Tage von seinen Tieren verabschieden, da ihm eine Hüft-OP bevorsteht. Doch bevor er seinen Krankenhausaufenthalt antreten kann, muss Wilhelm noch seine geliebten Tiere versorgen. Bei den Mölders wird der Bulle Samo über den Sommer an andere Halter verliehen, um deren Büffelkühe zu beglücken. Ralf, Christina und ihre Tochter Elena haben in Thüringen den Büffelbullen Atze mit der Flasche aufgezogen. Während der Stallperiode stand er mit Fleckvieh zusammen. Heute trifft er nach langer Zeit auf der Weide wieder auf seinesgleichen.

Folge 6
Weideumtrieb mit Hindernissen

Ralf schickt seine Herden auf eine neue Weide. Das bedeutet viel Arbeit, denn Ralf und sein Team müssen erst einmal eine Brücke bauen. Auch auf dem Hof von Wilhelm ist ein Weidenwechsel geplant. Der Landwirt ist frisch operiert und deshalb gereizt und etwas nörgelig. Am liebsten hätten seine beiden Kinder ihn beim Weideumtrieb nicht dabei. Unter Papas misstrauischen Augen geben Franziska und Florian ihr Bestes. Und in der Käserei von Familie Steinwand wird Büffel-Camembert produziert. Alle sind gespannt, wie er schmecken wird.

Folge 7
Franziska alleine unter Büffeln

Früher sind Markus und seine Frau Tatjana gemeinsam auf den Markt gefahren, um ihren Büffelmozzarella und Camembert zu verkaufen. Seit sie Kinder haben begleitet Stefan seinen Bruder Markus. Männer allein auf dem Markt - ob das gut geht? Auf Wilhelms Hof schmeißt unterdessen die 18-jährige Tochter Franziska den Laden allein, weil der Hofherr auf Kur ist. Ausgerechnet heute müssen die 30 Wasserbüffel auf eine andere Weide getrieben werden. Familie Mölders will aus Kälbchen Franz einen Reitbüffel machen. Hilfe kommt von Hündin Elsa , die Fränzchen auf ihre ganz eigene Weise dressiert.

Folge 8
Büffel, Bingo, Bohnen

Büffelbingo in Sulz-Dürenmettsetten: Auf dem Hof der Familie Steinwand Ist Büffelkuh Moni fast ein Bingo-"Profi". In Hausen besuchen Grundschüler den Hof von Ralf und seiner Frau Christina. Zur Erlebnispädagogik gehört auch das Streicheln der sanften Riesen. Schäfergattin, Selbstversorgerin und Lehrerin Heidi ist ein Allround-Genie. Neben Schnuckenumtrieb und Abendessen kümmert sie sich um die Bohnen aus dem eigenen Garten, die für den kommenden Winter geerntet und eingemacht werden müssen.

Folge 9
Der Traum vom weißen Gold

Stephans Heidschnucken müssen geschoren werden. Weil der Scherer ohne Gehilfen gekommen ist, müssen Stephan und Heidi ordentlich mit anpacken. Auch auf dem Biogut von Henning gibt es viel zu tun: Über 40 seltene Nutztierrassen müssen versorgt werden. Die Besonderheit auf Hennigs Hof ist eine Herde Albinobüffel, denn laut eigener Angabe ist er der Einzige in Deutschland, der weiße Wasserbüffel hält. Familie Mölders träumt seit Jahren vom eigenen Hofladen und davon, Mozzarella herzustellen. Heute kommt ein Käser aus Holland und holt die Wasserbüffel-Milch ab, um daraus den ersten Mozzarella herzustellen.

Folge 10
Safari mit Wasserbüffeln

Büffelbauer Wilhelm kommt endlich von seiner Kur zurück. Entspannt ist er zwar, aber trotzdem steht für ihn fest, dass sich in seinem Leben etwas ändern muss. Wild geht es auf dem Hof von Henning zu. Dort ist Nutztiersafari. Teilnehmer und Besucher bekommen viel zu sehen und können eine Menge erleben: 40 verschiedene Rassen bietet der Hof. Gut, dass die Wasserbüffel Ruhe in das turbulente Treiben bringen. Junge Besucher gibt es bei den Demmerles in Thüringen. Zwei Schulklassen sind gekommen und dürfen beim Weideumtrieb zuschauen.

Folge 11
Wasserbüffel im Umzugsstress

Nach elf Monaten Bauzeit ist der neue Stall für die Wasserbüffel von Familie Steinwand endlich fertig. Jetzt müssen die 70 Tiere umziehen, doch das wird ein hartes Stück Arbeit. Auch das Melken in der neuen Melkanlage wird bestimmt nicht einfach. Silvia und Martin aus dem Münsterland wollen unterdessen einen befreundeten Wasserbüffelbauern in Holland besuchen, der den begehrten Büffel-Mozzarella selbst herstellt. Und die Hamanns besuchen Harald, den Stephan noch aus Hippie-Zeiten kennt. Wenn Stephan Haralds Restaurant beliefert, endet das auch schon mal in einer gemeinsamen Koch-Session.

Folge 12
Partystress im Büffelland

Vor vier Monaten hat Martin seinen Wasserbüffelbullen Samo an Bauer Flothmann ausgeliehen. Samo hat in Wedringen eine schöne Zeit verbracht und Familie Flothmanns Wasserbüffelkühe beglückt. Jetzt bringt Martin seinen Bullen in die Dingdener Heide. In dem riesigen, sumpfigen Areal warten wunderbare Wasserbüffelkühe auf ihn. Auf dem Hof von Henning geht es unterdessen hoch her. Dort findet das große Hoffest statt. Unzählige Besucher wollen die vielen Tiere sehen und Bauernidylle schnuppern. Die Baucks sind für jede Hilfe dankbar. Auch Franziska packt mit an. Sie kellnert, wie so oft auf Hennings Festen.

Folge 13
Zwei Büffeldamen erobern den Laufsteg

Vor Wochen schon hat Silvia den Büffelhof nebst den Wasserbüffel-Damen Stella und Lina zum Tag der Landwirtschaft angemeldet. Ausgerechnet an diesem Tag feiert das Heimatdorf das Schützenfest und Martin ist ein engagiertes Mitglied im Verein. Aber jemand muss die Kühe melken. Stephan und Heidi lieben ihren Hof, aber auch die Ausflüge in die große Stadt. Heute besuchen sie den Fernsehkoch Tarik Rose in seinem Restaurant in Hamburg. Stephan schlägt dabei zwei Fliegen mit einer Klappe: Er will den Starkoch als Kunden gewinnen und mit seiner Heidi ein köstliches Abendessen zelebrieren.

Folge 14
Wasserbüffel auf der Überholspur

Wasserbüffel sind neugierig, ruhig, eigensinnig und haben einen starken Charakter. Mit viel Engagement und Liebe führen Wilhelm und andere Wasserbüffelzüchter ihre Höfe. Sie müssen hoch effizient arbeiten, damit sie von ihrer Arbeit auf dem Hof leben können. Doch das betrifft nicht nur die Wasserbüffel-Zucht. Auf den Höfen geht es hoch her: Kälberstress und verlorene Lämmer gehören genauso dazu wie hektische Weideumtriebe und turbulente Markttage. Die Menschen auf diesen Höfen lieben das Landleben und möchten mit niemandem tauschen, trotz der oft harten Arbeit.

Folge 15
Goldener Herbst im Büffelland

Kurz vor Winterbeginn plant Familie Mölders, noch ihren ersten provisorischen Mini-Hofladen zu errichten. Der Bau wird zu einem Wettstreit zwischen Jungs und Mädchen. Währenddessen hat Markus in Sulz-Dürrenmettstetten die Idee, aus Büffelmilch eine ökologische Seife herzustellen. Deren Herstellungsprozess ist allerdings nicht ganz einfach. Familie Pranke will unterdessen ihre erste Büffelherde aufbauen. Sie holt sich Rat bei dem erfahrenen Büffelzüchter Wilhelm. Der hat neben nützlichen Tipps auch gleich einige Tiere im Angebot, da es in seinem Stall ohnehin gerade eng wird.