Bill Cosby

Wer steckt hinter dem Entertainer?

William Henry Cosby, Jr., kurz Bill Cosby, gilt als einer der größten Stars in der amerikanischen Geschichte und als Verkörperung des „American Spirits“. Er ist Schauspieler, Komiker, Sänger und Buchautor und besitzt darüber hinaus zwei Doktortitel.

Der am 12.7.1937 geborene Bill Cosby erlange durch seine Tätigkeit als Stand-Up-Comedian erste Berühmtheit. Mit seinen Comedy-Alben brach er Rassengrenzen in den USA auf: Sowohl bei Weißen als auch bei Farbigen waren sie sehr beliebt. In den späten 1960er-Jahren feierte er seine ersten schauspielerischen Erfolge als fester Bestandteil der „Tonight Show“. Seine Schauspielerkarriere begann jedoch schon im Jahr 1965 mit der Serie „I Spy“.

In den folgenden Jahrzehnten wirkte Cosby in vielen beliebten Fernsehsendungen mit, darunter unter anderem „Samstagnacht oben in der Stadt“ („Uptown Saturday Night“). Einige trugen sogar seinen Namen. So wurde Cosby zum ersten Farbigen mit einer eigenen Fernsehshow in den USA. In den 70er- und 80er-Jahren wurde er außerdem zur Werbefigur und war in vielen Spots bekannter Marken wie Coca Cola zu sehen.

Endgültig zur Ikone wurde Bill Cosby mit seiner eigenen Sendung „Die Bill Cosby Show“, die 1984 startete. Er selbst verkörperte darin die Figur des Dr. Cliff Huxtable. Die Show lief bis 1992 und erfreute sich großer Beliebtheit.

Die Arbeit im Show-Business zahlte sich für Cosby auch finanziell aus: Im Jahr 1987 wurde er vom Forbes Magazine zum reichsten Prominenten Amerikas ernannt. Doch diese Erfolge reichten dem in Philadelphia geborenen Cosby nicht. Nachdem er bereits im Jahr 1972 den Doktortitel der Pädagogik erlangte, wurde er mit dem Ehrendoktor-Titel von der Universität von Südkalifornien für sein Engagement für Obdachlose und Kinder in Not ausgezeichnet. Ab der Jahrtausendwende wurde er außerdem zu einem Aktivist und setzte sich für die Rechte von Farbigen in den USA ein.

Im Januar 2004 geriet das perfekte Bild des Bill Cosby erstmals ins Wanken. Eine Anzeige wegen sexuellen Missbrauchs wurde zunächst auf Grund mangelnder Beweise nicht verfolgt. In den folgenden Jahren meldeten sich jedoch immer mehr Frauen und bezichtigten Cosby des sexuellen Missbrauchs. Bis heute haben über 50 Frauen diesen Vorwurf bekräftigt. Cosby soll die Opfer mit Pillen und Drinks betäubt und anschließend vergewaltigt haben. Die Fälle reichen bis in die 1960er-Jahre zurück. Cosby selbst streitet alle Vorwürfe rigoros ab.

A&E zeigt im einstündigen Special „Bill Cosby – Frauen brechen ihr Schweigen“ Interviews mit mehr als einem Dutzend der Klägerinnen gegen Bill Cosby.

Zur Sendung