60 Days In - Staffel 1

60 Days In

Das Gefängnis-Experiment

60 Days In - Maryum

Als Sozialarbeiterin für Jugendbanden-Prävention ist es Maryums Leidenschaft, Jugendliche vor Kriminalität und Gefängnissen zu bewahren. Maryum weiß, dass manche Jugendliche einen Gefängnisaufenthalt sogar als Initiationsritus ansehen. Sie hofft durch das Programm zu erfahren, warum Stadtkinder eine Inhaftierung als so bemächtigend betrachten. Sie will außerdem wissen, welche Ressourcen Häftlingen zur Verfügung stehen.

Maryum ist die älteste Tochter von insgesamt neun Kindern des berühmten Boxers Muhammad Ali und wuchs in Chicago auf. Ihrem Vater lagen humanitäre Aktionen aller Art immer sehr am Herzen, weswegen sie in seine Fußstapfen treten will. Maryum hat 15 Jahre Erfahrung mit präventiver Sozialarbeit im Bereich Jugendkriminlität und Jugendentwicklung. Im Laufe ihrer Karriere hatte sie bereits Kontakt mit über 300 Familien und arbeitete unter anderem im Rathaus von Los Angeles für Jugendentwicklung und die Reduktion von Jugendbanden.

Sie ist enttäuscht über die unfairen Verhältnisse, die innerhalb des Strafvollzugs herrschen. Maryum denkt, dass die Bestrafung für die Straftat angemessen sein sollte und dass Gefängnisse die Ressourcen für eine erfolgreiche Rehabilitation bieten müssen. Sheriff Jamey Noel sieht Maryums Einblicke in den Gefängnisalltag als sehr wertvoll an, da sie nachhaltig an der Verbesserung des Systems interessiert ist.